Herzlich Willkommen auf der Homepage des

SV Langwedel v. 1947 e.V.

Zuhause am Brahmsee.

Kinderturnen fällt heute aus! 

Da sich leider nur 2 Kinder für heute angemeldet haben, wird der Restart des Kinderturnen auf nächste Woche Mittwoch verschoben. Wer sein Kind dafür anmelden möchte, meldet sich dazu bitte bei Sophie.

Lady Fitness geht wieder los! 

Ich freue mich, mitteilen zu können, dass ab Mittwoch, den 30. September unsere Gruppe "Lady Fitness" wieder startet! Dazu konnte ich eine Trainerin gewinnen, die beim SVL keine Unbekannte ist: Claudia Oldenburg hat bereits vor einigen Jahren mit Sibylle zusammen gesportet. Sie wird vorerst die Vertretung für Sibylle übernehmen. Am 30.9. um 19 Uhr geht's in unserer Sporthalle los! Gerne weitersagen!

Beste Grüße,
Rudi Schmedemann

Kindersport startet wieder!

Kinderturnen startet wieder! Beachtet dabei unbedingt das Hygienekonzept, das ihr hier auf unserer Homepage im Bereich ==> Mehr ==> Downloads findet!

Wirbelsäulengymnastik geht wieder los!


 Immer Montags 17.30 Uhr- 18.30 Uhr mit Ines und Gaby in der Sporthalle Langwedel

 Nach einer Aufwärmphase arbeiten wir an der Kräftigung unserer Rumpfmuskulatur, aber auch Mobilisation, Koordination, Stabilisation, Dehnung, Balance, Entspannung und Haltungsschulung. 
 Der Schwerpunkt in Gabys Stunden liegt im Balancetraining, also Gleichgewichtsübungen in verschiedenen Varianten. Dabei wird insbesondere die Tiefenmuskulatur gestärkt und dient der Sturzprophylaxe. 

 Geeignet ist die Stunde für alle Altersgruppen, da verschiedene Varianten der einzelnen Übungen möglich sind. 

 Wenn du Fragen hast schreib mir gerne eine Email: gaby.rueger@googlemail.com
 oder über Facebook Gaby Rüger
 Instagram: Gabyruge

 Wir freuen uns auf euch.
 Ines und Gaby


Der Sportbetrieb beim SVL nimmt wieder Fahrt auf!

04.07.2020

 |Sportverein Langwedel von 1947 e.V.


  

Liebe SVLer,

die Gemeinde hat die Kabinen und Duschen unserer Sportanlage wieder freigegeben. Das Hygienkonzept des SVL (Hygienebeauftragte ist Anke Mohr) muss eingehalten werden. In den Kabinen sowie am Whiteboard im Eingangsbereich liegen die Hygieneregeln, die von SHFV herausgegeben wurden und von unserer Gemeinde so akzeptiert wurden ausgelegt. Vordrucke für die Anwesenheitslisten befinden sich ebenfalls am Whiteboard. Sie sind zwingend vom jeweiligen Trainer / Übungsleiter ausfüllen zu lassen und für sechs Wochen aufzubewahren. Die Verantwortung dafür hat der Trainer


Hier nochmal die Landesverordnung für den Sport des Landes Schleswig-Holstein im Überblick:

 
Welche Voraussetzungen gelten für das Sporttreiben?


Für den Sport in und außerhalb von Sportanlagen gelten folgende Voraussetzungen:


Das Abstandsgebot ist einzuhalten.


Das generelle Kontaktverbot ist für den Sport weiter gefasst; es können sich also mehr Menschen treffen als nur die Personen, die aus zwei Haushalten stammen, dennoch sind natürlich die Abstände und Hygienemaßnahmen unbedingt einzuhalten.


Gruppen von 10 Personen dürfen auch ohne das Einhalten der Abstandsregeln Sport ausüben. Auf die Sportart kommt es nicht an; auch kontaktintensive Sportarten wie Kampfsport können ausgeübt worden. Bei der Ausübung von Sport gilt das allgemeine Abstandsgebot aus § 2 Abs. 1 der Corona-Verordnung. Dabei gilt ebenfalls die Ausnahme nach § 2 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3, wonach der Mindestabstand von 1,5 Metern bei Zusammenkünften zu privaten Zwecken mit bis zu 10 Personen nicht eingehalten werden muss. Dies ist bei der Ausübung von Sport in einer Gruppe bis zu 10 Personen stets der Fall, weil sich die Personen zu einem privaten Zweck, nämlich der Ausübung von Sport, treffen. Für die vereinsgebundene Sportausübung gelten nach § 11 Abs. 1 Nr. 7 aber auch die Empfehlungen des DOSB oder von einzelnen Sportfachverbänden, soweit jeweils vorhanden, die zu beachten sind.


Bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind entsprechende Hygienemaßnahmen einzuhalten.


Soweit der Sport in Sportanlagen ausgeübt wird, haben Zuschauerinnen und Zuschauer keinen Zutritt, dies gilt nicht im Falle der Ausrichtung von Wettkämpfen, aber auch hier gelten die Regeln für Versammlungen mit Hygieneetikette und dem Abstandsgebot sowie der Begrenzung der Personenzahl. Für Außenveranstaltungen gilt, dass nicht mehr als 100 Personen gleichzeitig anwesend sein dürfen. Gibt es feste Sitzplätze außen, zum Beispiel Tribünen, können 250 Personen anwesend sein.


Sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen, wie Duschräume und Sammelumkleiden können geöffnet werden, soweit ein Hygienekonzept für diese Einrichtungen erstellt wird.


Vom Deutschen Olympischen Sportbund oder von einzelnen Sportfachverbänden entwickelte Empfehlungen werden vor Aufnahme des Sportbetriebs umgesetzt und vor Ort ausgehängt. Die in den "Leitplanken" des DOSB empfohlene Gruppengröße von fünf Personen bedeutet keine zwingende Vorgabe - maßgeblich bleibt die insbesondere auf Grundlage der Raumkapazitäten (Abstandsgebot) festgelegte Gruppengröße.


Sofern der Sport in geschlossenen Räumen ausgeübt wird, hat der Betreiber oder Veranstalter ein Hygienekonzept zu erstellen, das auch das besondere Infektionsrisiko der ausgeübten Sportart berücksichtigt. Dabei ist auf die ausgeführte Sportart Rücksicht zu nehmen. Zum Beispiel muss bei besonders atmungsaktiven Sportarten (Cardiobereich im Fitnessstudio) ein größerer Abstand zwischen den Sportlern gewahrt bleiben.


Die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher sollen erhoben und sechs Wochen aufbewahrt werden. Dritte dürfen von den Kontaktdaten keine Kenntnis erlangen. Personen, die die Erhebung ihrer Kontaktdaten verweigern, sind von dem Besuch oder der Nutzung der Einrichtung oder der Teilnahme an der Veranstaltung oder Versammlung auszuschließen.


Mit sportlichen Grüßen,

Rudi Schmedemann
1.Vorsitzender




 

Konzept zur Wiederaufnahme des eingeschränkten Trainingsbetriebes innerhalb und außerhalb von Sportanlagen

 

Die Sporthalle und der Sportplatz darf nach Genehmigung der Landesregierung und der Gemeinde Langwedel unter Beachtung der nachfolgend aufgeführten Regeln ab dem 04.Mai 2020 bzw.  11. Juni 2020 eingeschränkt wieder zu Sportzwecken genutzt werden.

Ergänzend zu den „10 Leitplanken“ des DOSB, dem Merkblatt des Schleswig- Holsteinischen Gemeindetages und den Empfehlungen der Sportfachverbände gelten für diese Sportanlage verbindliche Regeln. 
 
 

Alle Teilnehmer*innen verhalten sich so, dass niemand in seiner Gesundheit gefährdet wird. In allen Bereichen sind Risiken zu minimieren. Angehörige von Risikogruppen müssen besonders geschützt werden, hier könnte ein Individualtraining angeboten werden. Die Teilnahme an den Übungseinheiten ist freiwillig.

 

Innerhalb des Vereins wird Frau Anke Mohr als Hygienebeauftragte benannt und steht als Koordinatorin des Trainingsbetriebes zur Verfügung.

 

Die nachfolgenden Regeln stellen Handlungs- und Verhaltensanweisungen dar und sind von allen Teilnehmer*innen uneingeschränkt zu befolgen:

 

●             Personen mit Grippesymptomen, insbesondere Husten und Fieber, ist das Betreten des

Sportgeländes verboten.

●             Die allgemeinen Regeln zu Hust- und Niesetikette werden befolgt.

●             Gruppen von 10 Personen dürfen ab 08.06.2020 auch ohne das Einhalten der

                Abstandsregeln Sport ausüben. Auf die Sportart kommt es nicht an, auch kontaktintensive

                Sportarten wie Kampfsport können ausgeübt werden. Es gilt das allgemeine Abstandsgebot

                Aus § 2 Abs. 1 der Corona- Verordnung, dabei gilt ebenfalls die Ausnahme nach 

                § 2v Abs. 1 Satz 2 Nr. 3.

●             Für Gruppen über 10 Personen gilt weiterhin das Abstandsgebot von 1,50 m

●             Umkleidekabinen und Duschen dürfen nicht genutzt werden. 

●             Toiletten sowie Seife und Flächendesinfektionsmittel stehen zur Verfügung.

●             Das Training wird von einem Übungsleiters oder einer volljährigen Aufsichtsperson

                geleitet

●             Für das Betreten und Verlassen der Sporthalle und die Durchführung des Trainings 

                Gelten folgende Regeln:

-          Der Übungsleiter erscheint rechtzeitig.

-          Der Eingang und der Ausgang für die Teilnehmer*innen sind gesondert gekennzeichnet. Es werden die Notausgänge der Sporthalle genutzt.

-          Am Eingang wird Händedesinfektion bereitgestellt. (Das Desinfektionsmittel sollte nach dem Training in einem verschlossenen Schrank aufbewahrt werden.)

-          Der Übungsleiter desinfiziert nach dem Training alle Geräte und Oberflächen, die gemeinschaftlich genutzt wurden.

-          Es werden die Kontaktdaten aller Teilnehmer*innen von der Übungsleiterin erfasst.

●             Zur An-und Abfahrt dürfen keine Fahrgemeinschaften gebildet werden.

●             Das Betreten der Sporthalle ist für Zuschauer untersagt.

●             Die Einhaltung der vorstehenden Regeln ist für alle Teilnehmer*innen verbindlich.

                Die Übungsleiter*innen sind für die Einhaltung der Regeln verantwortlich.


Rudi Schmedemann (1. Vorsitzender SVL)   

Wichtige Information!

02.05.2020

Liebe Mitglieder, Trainerinnen und Trainer des SV Langwedel!


Seit dem 13. März, insgesamt also mehr als 6 lange Wochen, steht der Sportbetrieb weitestgehend still. Lediglich das Online-Zumba-Angebot von Gaby Rüger bot eine Gelegenheit, sich zumindest virtuell in der Gruppe sportlich zu betätigen. Nun aber wird es auch im Breitensport endlich Lockerungen geben. Der Landessportverband Schleswig-Holstein teilt dazu folgendes mit:



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


An die

Mitglieder des Beirates im

Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV)

sowie die im LSV organisierten Sportvereine


Sehr geehrte Damen und Herren,


die Landesregierung Schleswig-Holstein hat mit einer neuen Corona-Verordnung, die vom 4. Mai 2020 bis zum 17. Mai 2020 gilt, die Voraussetzungen für einen schrittweisen Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben in Schleswig-Holstein geschaffen. Grundsätzlich bleiben zwar öffentliche und private Sportanlagen weiterhin geschlossen. Allerdings können sie für den Sport- und Trainingsbetrieb im Freizeit- und Breitensport zur Ausübung im Freien unter bestimmten Bedingungen genutzt werden. Diese Bedingungen sind in der Verordnung klar geregelt. Laut Begründung zu dieser Verordnung wird eine Differenzierung nach Sportarten explizit nicht vorgenommen. Entscheidend ist, dass bei der Ausübung ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht unterschritten wird. 


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



Wichtig ist hier die Beschränkung auf Sportarten im Freien. Das bedeutet also, Hallensport ist zumindest vorerst noch nicht wieder gestattet. Wer aber seinen Sport auch auf dem grünen Rasen ausüben kann, sofern das Wetter dies zulässt, darf dies unter Einhaltung der folgenden Regeln tun:



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


(11) (Abweichend von Absatz 3 Nummer 6) können öffentliche und private Sportanlagen draußen für den Sport- und Trainingsbetrieb für den Freizeit- und Breitensport zur Ausübung kontaktfreier Sportarten unter folgenden Bedingungen genutzt werden:



1. der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden,


2. der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Sportlern untereinander und zu den Trainerinnen und Trainern ist stets zu wahren,


3. insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind Hygienemaßnahmen einzuhalten,


4. Umkleiden, Duschen, Gemeinschaftsräume und Gastronomie bleiben geschlossen,


5.eine Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt,


6. Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen die Einrichtungen nicht betreten sowie


7. weitere vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den einzelnen Sportfachverbänden entwickelte Empfehlungen werden vor Aufnahme des Sportbetriebs umgesetzt und vor Ort in schriftlicher Form zur Information der Nutzerinnen und Nutzer mit dem Hinweis auf deren Verbindlichkeit ausgehängt.



Bitte beachten Sie, dass auch weiterhin öffentliche und nichtöffentliche Versammlungen sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen nicht zulässig sind.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Auch, wenn das noch längst nicht alle Sportarten, die wir als SV Langwedel anbieten, betrifft, so können dennoch einige Sparten, wenn sie es denn wollen, den Sportbetrieb zumindest unter freiem Himmel wieder aufnehmen. Dies sind die Gymnastiksparten, die Tennisabteilung oder die Wassersportabteilung. Kontaktsport wie Fußball darf vorerst leider noch nicht wieder stattfinden. Unser Sportheim muss außerdem nach wie vor geschlossen bleiben, daher müsst ihr daran denken, euch mit Getränken selbst zu versorgen. Auch das Duschen nach dem Sport darf nicht im Verein stattfinden.


Hier dazu noch folgende Links:

https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/200501_VO_neu.html

https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/?Leitplanken

www.lsv-sh.de


Wir alle hoffen inständig, dass wir in Bälde wieder sämtliche Sparten für Euch öffnen können. Ich werde euch an dieser Stelle auf dem Laufenden halten!



Zum Schluß möchte ich mich bedanken, und zwar bei Euch, den Mitgliedern unseres SV Langwedel sowie unseren Trainerinnen und Trainern. Seit 6 Wochen habt Ihr keine Chance gehabt, Eurem Sport nachzugehen. Das ist eine lange Zeit. Aber dennoch seid Ihr geduldig geblieben. Während in anderen Vereinen zum Teil die Mitglieder ihre Mitgliedschaft gekündigt haben, ist dieser Kelch an uns vorrüber gegangen. Für diese Treue möchte ich Euch allen ganz herzlich danken. Auch den Trainerinnen und Trainern, die sich in dieser Zeit uns gegenüber so loyal gezeigt haben und zum Teil oder ganz auf ihre Übungsleitervergütung verzichten. Das ist nicht selbstverständlich und dafür ist der SV Langwedel euch sehr dankbar. Denn es wird auch wieder eine Zeit nach der Pandemie geben. Und dann sind wir als SVL gut aufgestellt. Das ist Euch zu verdanken.


Sobald es weitere Neuigkeiten über Lockerungen gibt, werde ich Euch über diesen Weg darüber informieren.


Bis dahin wünsche ich Euch allen, dass Ihr und Eure Familien gesund bleibt und dass wir uns sehr bald wiedersehen. Vielleicht können wir dann ja gemeinsam eine kleine After-Corona-Feier auf unserer Terrasse am Sportheim feiern. Ich würde mich freuen!



Mit herzlichen Grüßen,

Euer Rudi Schmedemann

1. Vorsitzender



Wichtige Information!

 

Liebe Mitglieder des SV Langwedel,

 

aufgrund der Ausbreitung des COVID-19-Virus und dem damit einhergehenden Schließen aller Schulen und Kitas in Schleswig-Holstein hat der Vorstand des SVL beschlossen, den Sport- und Trainingsbetrieb mit Wirkung vom 13. März bis zum 19. April (Ende der Osterferien) einzustellen. Wie unsere Nachbarvereine sind auch wir zu dieser Entscheidung gekommen, um dem Ausbreiten des Virus entgegen zu treten. Wir hoffen, dass Ihr alle sowie Eure Angehörigen von diesem Virus verschont bleibt. Wir werden die Situation weiter im Auge behalten und benachrichtigen euch, sobald eine Änderung in Sicht ist und der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Bis dahin paßt auf Euch und Eure Familien auf und bleibt gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

 Rüdiger Schmedemann
1. Vorsitzender

 Harmonische Mitgliederversammlung im kleinen Kreis ohne Überraschungen 

 Am gestrigen Freitag, den 6. März, fand die Mitgliederversammlung des SVL im Sportheim statt. Bei einer recht mageren Beteiligung von 25 Mitgliedern (bei einer Vereinsgröße von 650 Mitgliedern) eröffnete der 1. Vorsitzende Rudi Schmedemann pünktlich um 19:30 Uhr die Versammlung. Nach der Begrüßung der Anwesenden bat er dann um eine Schweigeminute für den im letzten Jahr im Mai verstorbenen ehemaligen 1. Vorsitzenden (1979-1983) Klaus Schröder. Anschließend wurde die Tagesordnung mit den Berichten fortgesetzt (als Link beigefügt). Zuerst verlas Rudi Schmedemann den Bericht des Vorstandes. Besonders hervorzuheben hatte er dabei den Mitgliederzuwachs um 10% auf ca. 650 Mitglieder, wobei die Kinderturngruppe sowie die neuen Zumbakurse und die Badmintongrupppe maßgeblichen Anteil hatte. Nach den Berichten des Vorstandes und der Abteilungsleiter kam Kassenprüfer Henning Schneider zu Wort. Er bescheinigte unserem Kassenwart Jens Rohwer eine hervoragend geführte Kasse, an der es (mal wieder) nicht das Geringste zu beanstanden gab, Somit war die anschließende Entlastung des Vorstandes reine Formsache.
 Als nächstes wurden die Abteilungsleiter wieder gewählt. Allerdings gab es hier zwei Wechsel: Marco Walter übernimmt das Amt des Fußballobmannes, das bis dahin der Jugendfußballobmann Jan Brinckmann kommissarisch übernommen hatte, und Lukas Bodenbach wurde zum Handballobmann gewählt, nach dem Henning Schneider, der beruflich inzwischen nach Lüneburg verzogen ist, sein Amt abgegeben hatte. Ihm dankte Rudi Schmedemann herzlich für seine geleistete Arbeit und überreichte ihm eine gute Flasche Wein.
 Unter TOP 7 wurden vier Mitglieder für ihre langjährige Vereintreue geehrt: Markus Herz, Dietrich Jacobsen und Sonja Ruge für 25 Jahre sowie Sportwart Uwe Laackmann für 40 Jahre Mitgliedschaft im SVL. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch!
 TOP 8 waren die Wahlen der 2. Vorsitzenden, des Kassenwartes sowie des Sportwartes, die allesamt wieder zur Verfügung standen und einstimmig (mit jeweils einer Enthaltung) wiedergewählt wurden. Neuer Kassenprüfer für den ausgeschiedenen Henning Schneider wurde Dieter Butenschön.
 Kassenwart Jens Rohwer stellte dann unter TOP 10 den Haushaltsplan 2020 vor, der aufgrund der hervorragenden Entwicklung des Vereines einstimmig verabschiedet wurde.
 Anträge lagen nicht vor, so dass unter dem Punkt Verschiedenes Marco Walter über die geplanten Aktivtäten im Bereich Jugendfußball berichtete, um neue Kinder für den SVL zu gewinnen. Unter anderem ist im Rahmen das Ferienpasses ein Fußballcamp in den Sommerferien geplant. Der SVL sichert ihm dafür seine Unterstützung zu. Zuletzt bittet Reiner Christmann, mit 82 Jahren ältester aktiver SVL-Sportler (in der Volleyballgruppe) um das Wort. Er bedankt sich ganz herzlich beim Vorstand für die geleistete Arbeit, da er aus eigener Erfahrung weiß, wie viel Arbeit diese Ämter mit sich bringen. Ein wohltuender Applaus war das Ergebnis seiner Rede. Um 20:17 Uhr beendete Rudi Schmedemann die Sitzung. 

 Die Berichte findet ihr unter folgendem Link:

Berichte JHV 2020

An dieser Stelle stellen wir nun unsere Trainer*innen vor.
Beginnen wollen wir mit der jüngsten Sparte im SVL, dem ZUMBA!

Gaby Rüger ™ZIN

Hallo! Ich bin Gaby Rüger und wohne in Mielkendorf. Ich unterrichte Kurse schon mein halbes Leben in Vereinen und Fitness Studio.

Über die lange Zeit habe ich verschiedene Kursformate unterrichtet. Von Aerobic, Step, BBP, Rücken, Drums Alive, Thai Do ect. In der Zeit habe ich die Lizenzen der Kursformate und Lizenzen für Fitness, B-Lizenz Prävention Haltung u Bewegung, B-Lizenz Herz-Kreislauf Training erworben. Letztere hilft beim Zumba® Belastungen für Teilnehmer besser einschätzen zu können.
 Mehr aus Neugier was denn das Zumba® ist, machte ich im Mai 2012 meine Lizenz in Hamburg und dachte zuerst, das ist nix.

Vier Wochen später gab ich einen Kurs, damit die Mühe und das Geld, was ich ausgab, nicht umsonst war. Mir zuerst unbekannte Rhythmen wie zB. Salsa entwickelte ich zu meinen Favoriten. Seit dem fühlt sich jede Sportstunde wie eine Party an. So abwechslungsreich und mitreißend, dass ich diese Stunden nie wieder missen möchte. Vielen Teilnehmern geht es genauso und sind seit dem bei mir im Kurs.

Ab dieser Zeit habe ich weitere Lizenzen von Zumba erworben. Zumba®Toning, Zumba Gold®, Zumba Gold®Toning und Zumba®Step

Wenn du meine Seite besuchen möchtest, lass mir doch ein Herz da. https://www.zumba.com/de-DE/profile/gaby-rueger/472658

Mit Zumba Gold®  habe ich ein Programm, welches ermöglicht, allen einen Einstieg in die Fitness- und Zumba® Welt zu ermöglichen oder ein Programm zu finden, was Spaß macht und mit motorischen Einschränkungen zu bewältigen ist. Auch für Schwangere oder nach der Geburt, nach Krankheit ect. ist Zumba Gold® geeignet, da auf Sprünge, Drehungen, hüpfen und komplizierte Choreografien verzichtet wird.

Natürlich ist es für jeden geeignet, der Spaß an Bewegung zur Musik hat. Wer Zumba®Fitness macht, kann natürlich auch Zumba Gold® machen. Das eine schließt das andere Programm nicht aus. Auch bei einem Zumba Gold® Kurs hat man eine gute Fettverbrennung, nur nicht ganz so fordernd. 


Wer möchte noch dabei sein?  Musik die mitreißt🎤🎵, Leute die mitsingen🎶 Gesichter die strahlen😁  Ganz nebenbei trainierst du deinen wichtigsten Muskel, dein❤ und nach der Stunde wird dein ❤ vor Freude erfüllt sein, weil es Spaß gemacht hat. DIESE  eine Stunde gehört nur dir. 

Alles andere wirst du vergessen, egal was heute war. 

Falls du Fragen hast, schreib mich gerne an🙋

Email Adresse: gaby.rueger@googlemail.com
WhatsApp: 015785415413

 

Tini Vogiatzi ™ZIN

Hallo,

ich heiße Tini Vogiatzi und bin 37 Jahre alt. 

Ich konnte mich nie wirklich für Sport begeistern und bin meist ins Fitnessstudio um mit meiner Freundin dort Kaffee zu trinken. Ich habe soviele Sportarten ausprobiert und irgendwie hat immer etwas gefehlt, bis ich eines Tages Zumba ausprobiert habe. Als Südländerin liegt mir das Tanzen im Blut und mit Zumba habe ich den idealen Sport für mich entdeckt. Was mir an Zumba am besten gefallen hat? Man verbrennt Kalorien, macht also Sport und dennoch fühlt es sich eher an, als würde man mit Freunden eine Stunde lang zu unterschiedlichster Musik tanzen. 

Ich bin seit September ™ZIN und habe die Lizenz Zumba zu unterrichten. Ich verbinde in meinen Stunden gerne lateinamerikanische, Hip-Hop und Bhangra- Element, so dass für jeden was dabei ist.

Wenn ihr also Lust am Tanzen habt, euch gerne bewegt und einfach mal für eine Stunde den Alltagsstress vergesst wollt, dann kommt doch einfach mal vorbei! 

Ich unterrichte jeden Mittwoch um 20.00 Uhr im SV Langwedel v. 1947 e.V. Zumba. Mein Kurs ist für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis geeignet.

Birgit Klug ™ZIN

Ich stelle mich vor 

 

Mein Name ist Birgit Klug und ich bin 43 Jahre alt.

Zumba® war anfangs für mich nur eine Ergänzung zum Abnehmen. Neben einer gesünderen Ernährung musste ich anfangen mich zu bewegen. Mit fast 95 Kilo und als totaler Sportmuffel blieb da nicht viel Sport was mir Spaß machen würde. Mit Zumba® fand ich für mich aber genau DEN SPORT. Die Zeit vergeht wie im Flug und etwa 15 Kilo gehörten ziemlich schnell der Vergangenheit an.  

Seit Februar 2015 bin ich lizensierte Zumba® Trainerin (ZIN™) für Zumba® Fitness und seit November 2015 auch für Zumba® Gold.  

Im „wahren Leben“ bin ich Verwaltungsangestellte, verheiratet und habe 2 Kater. 

Mein Hobby ist (natürlich!) Zumba®, was mich diesen „Job“ gar nicht als solchen sehen lässt. Zumba® ist für mich der Ausgleich zum Alltag und die Möglichkeit eine Stunde lang einfach mal alles rundherum zu vergessen. 

 

Dem SV Langwedel v. 1947 e.V. werde ich hauptsächlich für Zumba® Gold als Vertretung zur Verfügung stehen. 

 

 

 

ZUMBA®️ beim SVL - ein voller Erfolg!
Klick aufs Bild für das Video!

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/